Mit einem Trick zum Wunschstudienplatz

Tipp für Dein duales Studium: Gehe auf Karrieremessen!

Oft werden wir gefragt, was ist der beste Tipp, um an ein duales Studium zu kommen? Die Antwort ist ziemlich einfach: Gehe auf die Karrieremessen für Schüler und  Abiturienten. Das ist aktuell der beste Weg um an ein duales Studium zu kommen – sogar noch eines, bei dem Du Dich vorher noch persönlich informieren konntest,  ob es Dir Spaß macht.

Ein Messebesuch ist eine mächtige Waffe, wenn man weiß, wie man das meiste aus einem Besuch herausholt. In unserem Ratgeberbuch findest Du alle Tipps für Deinen Messebesuch, inklusive der wichtigsten Geheimtipps. Außerdem findest Du darin ein paar häufige Fehler, die man unbedingt auf Messen vermeiden sollte, damit man einen guten Eindruck hinterlässt: Duales Studium Ratgeberbuch

 

Warum ist es eine gute Idee auf diese Karrieremessen zu gehen? Hier sind die wichtigsten Gründe:

 

Nummer 1:

Du lernst so Deinen zukünftigen Arbeitgeber vor der Bewerbung kennen. Du siehst welche Menschen bei dem Unternehmen arbeiten, welche Produkte sie herstellen und kannst Dir direkt von einem Mitarbeiter erklären lassen, was Du dort dann den ganzen Tag zu tun hast. Oft wirst Du auf Messen Unternehmen entdecken, die Du vorher noch nicht auf Deinem Radar hattest. Du findest also raus, bei welchen Unternehmen sich eine Bewerbung für Dich lohnt!

Nummer 2:

Du lernst dort duale Studenten kennen. Meist sind auf den Messen auch duale Studenten, die Du ansprechen kannst. Unterhalte Dich mit ihnen über ihr duales Studium und Du wirst Ihnen so einige Geheimnisse entlocken können, die Du auf keiner Website nachlesen kannst. Außerdem erfährst Du welche Typen bei den Unternehmen ein duales Studium machen und ob Du da dazu passt. Frage bei denen auch gezielt nach, was sie an ihrem dualen Studium stört und ob es Ihnen Spaß macht, dort zu studieren?

Ein kleiner Trick, den wir selber schon ausprobiert haben: Frage nach: „Ist das duale Studium bei Ihnen im Unternehmen anstrengend?“ Wenn es ein toller dualer Studiengang ist, dann wirst Du eine Antwort bekommen, die so in der Art klingt: „Ja, es ist anstrengend, aber man lernt sehr viel und kann viel Verantwortung übernehmen“. Ein schlechtes Zeichen wäre, wenn Dir gesagt wird: „Nein, das ist überhaupt nicht anstrengend“ oder „Man hat überhaupt keine Freizeit“. Denn beides sind Antworten, die zeigen, dass das Programm nicht richtig fordert oder sogar zu viel von den Studenten abverlangt. Und Du willst ja ein Programm, dass Dir Spaß macht, und bei dem Du gute Karrierechancen hast.

Nummer 3:

Du kannst dort schon einen ersten Eindruck beim Arbeitgeber hinterlassen. Es ist wichtig uaf den Messen mit den Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Gerade zu Unternehmen, die Dich interessieren solltest Du hingehen. Rede mit den Studenten und Personalern und zeige Interesse fürs duale Studium. Du kannst Dich bei der Bewerbung auf das Gespräch berufen und spätestens im Vorstellungsgespräch kannst Du damit punkten. Vielleicht wird man sich an Dich sogar noch erinnern. Verbringe also auf der Messe nicht zu viel Zeit beim Einsammeln von Kugelschreibern, sondern stelle auch kluge Fragen an die Unternehmen.

 

Links zu Karrieremessen für duale Studenten:

Hier haben wir ein paar Links für Euch zu den bekanntesten Studienmessen für duale Studiengänge in Deutschland:

Vocatium-Messen

Stuzubi-Messen

(Meist werden dort neben dualen Studiengängen auch Ausbildungsplätze beworben)

Link zum Ratgeberbuch

Unser Ratgeberbuch gibt Dir alle Tipps zum dualen Studium von der Suche nach dem richtigen Studiengang über die Bewerbung bis hin zum Übergang in den Beruf.

Social Media