Bachelornote berechnen mit Excel Uni-Notenrechner

Mit wenigen Klicks die Bachelornote berechnen

 

Note im Studium berechnen - duales studium guruDie Bachelornote zu berechnen ist nicht immer ganz simpel.
Versucht man dann noch auszurechnen, welche Noten man noch schreiben muss, um die eigene Wunschnote zu erreichen, wird es richtig unübersichtlich.

Damit auch faule Studenten und duale Studenten ihre Uni-Note mit wenigen Klicks berechnen können, stellen wir für Euch hier den kostenlosen Uni-Notenrechner bereit. Das haben wir auch in unserem Ratgeberbuch für duale Studenten versprochen. Nun kannst Du schnell und einfach Deine Bachelor- oder Masternote nach Bologna berechnen.

Hier ist das edle Tool zum Download: Notenrechner

Die Fakten im Überblick:

  • gratis
  • Ohne Registrierung
  • Für jedes Uni, FH, BA, DH-Studium geeignet
  • Abschlussnote berechnen für duales und normales Studium mit Bachelor- und Masterabschluss
  • geht auf jedem Computer mit Microsoft Office und Excel

Zu den Funktionen des Uni-Notenrechners

Mit diesem Notenrechner hast Du Deine Noten und Deine ECTS-Punkte – mancherorts: Leistungspunkte bzw. Credit Points/Credits – im Blick und siehst sofort, wie sehr Du Dich anstrengen musst um Dein Notenziel zu erreichen. Der Notenrechner kann in jedem Bologna-Studium angewendet werden. Da jede Studienordnung allerdings ihre Eigenheiten hat, kann es natürlich sein, dass der Rechner angepasst werden muss, damit er für Dich optimal läuft (grüne Felder). Wir haben das Tool offen gelassen, so dass Du notwendige Anpassungen daran selbst vornehmen kannst.

 

 

Was bringt Dir der Notenrechner für Dein duales Studium

Der Abschlussnotenrechner ist ein nettes Excel-Tool für alle Hobby-Controller unter den dualen (und normalen) Studenten. Du kannst nicht nur Deine aktuelle Durchschnittsnote ausrechnen: Das schafft meistens auch das Online-Portal Deiner Hochschule. Das Tool hat ein paar nette Spielereien in petto. Hier ist eine Liste der Funktionen, die wir eingebaut haben:

  • Auflistung aller Module mit ECTS-Punkten und Noten
  • Anzeige der aktuellen Durchschnittsnote
  • Anzeige der erreichten ECTS-Punkte (in Prozent der Gesamtpunkte)
  • Szenarioanalyse: Welche Bachelornote bekommst Du, wenn Du nur noch die Note X schreibst?
  • Welche Noten brauchst Du noch, um Deine Wunsch-Abschlussnote zu erreichen?

Grüne Felder dienen als Input-Felder. Hier kannst Du Deine eigenen Einstellungen vornehmen, mit denen das Excel-Tool dann rechnet.

Abschlussnote berechnen nur mit benoteten ModulenIn der großen Tabelle trägst Du Deine Module, Noten und ECTS-Punkte (Creditpoints) ein. Die Module sind Dich zur Orientierung editierbar; benenne die Felder einfach um. So siehst Du leicht, zu welchem Fach welche Note gehört. Noten und ECTS je Modul werden direkt für die Berechnung der aktuellen Note verwendet. Hast Du dort alle Deine Fächer eingetragen, dann wird aus der Tabelle eine Auflistung Deiner aktuellen Fächer und ECTS-Punkte. Trage hier nur die Module ein, die Du bereits abgeschlossen hast und für die Du eine Note bekommen hast. Kein duales Studium sollte mehr als 40 Module haben (das wäre Wahnsinn!). Wir haben deshalb 40 Zeilen eingefügt. (Falls Du doch noch mehr Felder brauchst, schreibe uns einfach einen Kommentar am Ende dieses Artikels; dann passen wir den Notenrechner für Dich an) Die übrigen Felder für Noten und ECTS-Punkte kannst Du einfach leer lassen, wenn Du weniger als 40 Module hast.

In der kleinen Auswertungstabelle kannst Du ins grüne Feld die Gesamt-ECTS-Zahl Deines Studienganges eintragen. Für die meisten Bachelor-Studiengänge sind das 180, die meisten Masterstudiengänge haben 120. Die DHBW brät hier eine Extrawurst und vergibt 210 ECTS-Punkte im Bachelor und 90 im Master-Studiengang.

Bachelornote berechnen

Besonders im dualen Studium gibt es ein paar Module, die nicht mit Noten bewertet werden: zum Beispiel Praxisphasen oder Seminare. Diese gehen nicht in die Berechnung Deiner Abschlussnote ein. Damit die Notenberechnung trotzdem korrekt bleibt, gibt es einen kleinen Trick: Lass diese Module in der Liste weg und ziehe die Anzahl der ECTS-Punkte dieser Module von den Gesamt-ECTS-Punkten (Feld: Max. ECTS des Studiums) ab. Mit einem Beispiel wird es klarer, wie Du die Bachelornote berechneNotenrechner selbst anpassenn musst: Auf Deine Praxisphasen entfallen zum Beispiel 30 ECTS; das Seminar „Rhetorik“ brachte 4 ECTS und das Seminar „Moderation“ auch 4 Credits –  auf beide Seminare und die Praxisphasen gab es aber keine Note. Insgesamt gibt es in dem Beispiel-Studiengang 180 ECTS bei Studienabschluss. Dann ziehst Du also von den 180 Credits minus 30 ECTS minus 4 ECTS minus 4 Credits ab und kommst auf 142 ECTS. Diese 142 Credit Points trägst Du im Notenrechner in das Feld „Max. ECTS des Studiums“ ein. Somit kann der Notenrechner Deine Bachelornote berechnen.

In der Tabelle für Spielereien, kannst Du in den grünen Feldern Szenarien und Zielnoten eintragen. Szenarien berechnen Dir, was passiert, wenn Du nur noch die Note X schreibst. Zielnoten sagen Dir, welche Noten Du durchschnittlich noch schreiben musst, um Deine anvisierte Wunsch-Abschlussnote zu erreichen.

Szenarien durchspielen mit dem NotenrechnerUns hat der Excel-Notenrechner dabei geholfen, immer wieder zu checken, bei welcher Bachelornote wir aktuell stehen und letztendlich unser persönliches Notenziel zu erreichen. Er soll Dir helfen, Dich zu motivieren und bei der Planung des dualen Studiums zu unterstützen. Statt sich von Klausur zu Klausur zu hangeln, hat er uns erleichtert, immer das große Ganze im Blick zu behalten. Du kannst so während dem Studium beispielsweise berechnen, dass Du Deine gewünschte Abschlussnote nur erreichst, wenn Du ein zusätzliches Modul belegst, um eine schlechte Note im Bachelorzeugnis (oder Masterzeugnis) auszugleichen. Richtig eingesetzt, hilft er Dir. Denn, wie die BWLer sagen: „You can’t manage, what you can’t measure“ – gilt dies auch für die Leistung im Studium.

Brauchst Du den Notenrechner für Dein duales Studium unbedingt?

Nein. Man kann sein duales Studium auch toll abschließen, ohne ständig mit dem Notenrechner Szenarien zu berechnen. Ein erfolgreiches duales Studium lässt sich nicht nur in Noten und ECTS-Punkten messen. Wichtiger sind die sozialen Kontakte, die Du knüpfst; wie viel Du aus den Vorlesungen mit nimmst; der Spaß mit den Kommilitonen und neue Freundschaften bis hin zu Gründungspartnern finden. Unser Notenrechner ist also genauso oberflächlich wie Dein Abschlusszeugnis: Er reduziert das Studium lediglich auf Deine Noten und letztlich Deine Abschlussnote. Viel Spaß damit!

 

 

Social Media